m
m
momocode
Search…
3. Konfiguration
Sie können jetzt unter "Einstellungen -> E-Mail-Vorlagen" bzw. ab Shopware 5.6 unter "Einstellungen -> E-Mail-Management -> E-Mail-Vorlagen" im Ordner "Benutzer-E-Mails" beliebige E-Mail-Vorlagen für Ihre Formulare anlegen. In diesen E-Mail-Vorlagen haben Sie Zugriff auf verschiedene Variablen, u.A. auf die Namen der Felder des Formulars und auf die vom Absender abgeschickten Werte. Sollten Sie zum Beispiel eine Vorlage mit dem Standard Formular "Kontaktformular" verknüpfen, stehen Ihnen folgende Variablen zur Verfügung:
{$sShop}: Shopware Demo {$sShopURL}: http://example.com {$momoFormData.anrede.label}: Anrede {$momoFormData.anrede.value}: Herr {$momoFormData.vorname.label}: Vorname {$momoFormData.vorname.value}: Moritz {$momoFormData.nachname.label}: Nachname {$momoFormData.nachname.value}: Müller {$momoFormData.email.label}: eMail-Adresse {$momoFormData.email.value}: [email protected] {$momoFormData.telefon.label}: Telefon {$momoFormData.telefon.value}: {$momoFormData.betreff.label}: Betreff {$momoFormData.betreff.value}: Kontaktanfrage {$momoFormData.kommentar.label}: Kommentar {$momoFormData.kommentar.value}: Sehr geehrte Damen und Herren...
Sie sehen also, dass Sie pro Feld auf das Label und auf den vom Absender abgeschickten Wert zugreifen können. Ab Version 1.1.0 des Plugins werden auch Felder vom Typ "text2" unterstützt. Wenn das Feld beispielsweise den Namen "plz;ort" mit dem Label "PLZ;Ort" hat, stehen in der E-Mail-Vorlage folgende Variablen getrennt zur Verfügung:
{$momoFormData.plz.label}: PLZ {$momoFormData.plz.value}: ... {$momoFormData.ort.label}: Ort {$momoFormData.ort.value}: ...
Sollten Ihre Feld-Namen Sonderzeichen oder Umlaute enthalten, müssen die Variablen wie folgt in die Vorlage eingebaut werden:
{$momoFormData['straße'].label}: Straße {$momoFormData['straße'].value}: Hauptstraße {$momoFormData['nationalität'].label}: Nationalität {$momoFormData['nationalität'].value}: Deutsch
Wenn die E-Mail-Vorlage angelegt ist, können Sie diese mit dem Formular verknüpfen, indem Sie sie in dem Freitextfeld des Formulars auswählen. Bei Formularen, wo nichts in dem Freitextfeld ausgewählt wird, wird auch keine E-Mail an den Absender geschickt.
Wichtig ist nur, dass Ihr Formular ein Feld vom Typ "email" enthält, denn an die dort eingetragene E-Mail-Adresse wird die Bestätigungsmail verschickt. Ohne ein E-Mail-Feld, kann das Plugin nicht wissen, wohin es die Bestätigungsmail schicken soll. Wenn ein Formular mehrere E-Mail-Felder besitzt, wird die Bestätigungsmail an die Adresse geschickt, die in das erste E-Mail-Feld eingetragen wurde. Positionieren Sie Ihre Felder also dementsprechend richtig.
Copy link